Das SoftQuote select - Regelwerk

Das Regelwerk basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und unserem praktischen Wissen als Profi-Aktientrader.

Folgende Erkenntnisse bilden die Basis für SoftQuote select:

  • Die Preisreaktion nach Earnings Surprises und Prognoserevisionen ist unvollständig.
  • Der Post-Announcement-Drift nach Prognoserevisionen von Analysten & nach Gewinn-Überraschungen existiert und hält über mehrere Monate an.
  • Unternehmen mit einer positiven Earnings Surprise im vergangenen Quartal haben eine höhere Wahrscheinlichkeit einer erneuten Earnings Surprise im kommenden Quartal.

  • Der positive Aktienpreis-Drift ist…
     
    … in den ersten Tagen am grössten & hält für mindestens drei Monate in abgeschwächter Form an. 
    … bei High-Innovation-Revisionen grösser, als bei Low-Innovation-Revisionen.
    … bei Aktien mit geringer Analystendichte (kleinkapitalisierte Unternehmen) grösser, als bei Aktien mit hoher Analystendichte. 

    … umso grösser, je positiver die Prognoserevision und je positiver die Gewinnüberraschung.

SoftQuote select besteht aus den beiden Teilstrategien „Regular“ und „Momentum“. Zwei Drittel bzw. 30 Aktien werden permanent in Regular investiert. Ein Drittel bzw. maximal 15 Aktien werden bei positivem Aktienumfeld in Momentum angelegt. In negativem Marktumfeld kann die Teilstrategie Momentum bis zu 100% Barmittel halten. 
 
SoftQuote select besteht aus maximal 45 Aktien und die Aktienquote liegt, je nach Marktumfeld, zwischen 66,7% und 100%. SoftQuote select wird als Echtgelddepot bei Interactive Brokers Ltd. umgesetzt. Die Wertentwicklung und die einzelnen Trades werden für die Kunden transparent gezeigt.  

Regelwerk Regular:
Mit 66,66% gewichtete Teilstrategie von SoftQuote select

Voraussetzungen für Käufe und Verkäufe:

 

  • Die Aktien sind aktuell und vor einer halben Woche in den besten 5% des Aktienuniversums rangiert.
  • Die Marktkapitalisierung der Aktien liegt zwischen 500 Millionen und 15 Milliarden US-Dollar.
  • Die Unternehmen werden von mindestens zwei Analysten abgedeckt.
  • Aus der Liste von mehr als 100 Aktien werden 30 ausgewählt, wobei wir auf Sektordiversifikation und Diversifikation hinsichtlich der Markkapitalisierung (zwischen 500 Millionen bis 15 Milliarden US-Dollar) achten.
  • Einmal pro Woche findet eine Umschichtung statt.
  • Verkauft werden Aktien, die nicht in den besten 20% des Aktienuniversums rangieren.
  • Verkaufskandidaten werden durch neue Aktien aus den besten 5% der Rangliste ersetzt.
  • Alle 30 Aktien werden beim Kauf mit 1/45 des SoftQuote select Portfolios gleich gewichtet. Das entspricht 2,222% Gewichtung pro Aktie. 
  • Die Teilstrategie Regular ist in jedem Marktumfeld investiert. 

Regelwerk Momentum:
Mit 33,33% gewichtete Teilstrategie von SoftQuote select.
 

In der Teilstrategie Momentum kombinieren wir Momentum und Jahreshöchststände mit positiven Gewinnüberraschungen.


Das Universum besteht aus US-Aktien mit einer Marktkapitalisierung von mehr als einer Milliarde US-Dollar. Im März 2019 umfasste das Universum ungefähr 2‘500 Aktien.


Alle 15 Aktien werden beim Kauf mit 1/45 des SoftQuote select Portfolios gleich gewichtet. Das entspricht 2,222% Gewichtung pro Aktie. 

 

 

Voraussetzungen für die maximal 15 Aktien:

 

  • Der S&P 500 Index notiert über seinem einfachen, gleitenden Durchschnitt der letzten 200 Handelstage.
  • Die Aktie konnte seit dem Jahrestief um mindestens 75% zulegen.
  • Die Aktie hat zur Börseneröffnung - in Verbindung mit einer positiven Gewinnüberraschung bzw. einer anderweitigen, positiven Unternehmensnachricht - mit einer Kurslücke (Gap) von mindestens +6% seit dem Schlusskurs des Vortages eröffnet.
  • Die Aktie erreichte in den letzten 20 Handelstagen ein neues Jahreshoch.
  • Die Aktie wird in der Regel am Tag der positiven Gewinnüberraschung gekauft. 

 

Verkaufskriterien: 

 

  • Die Aktie hat in den letzten 60 Handelstagen kein neues Jahreshoch erreicht. 
  • Die Aktie ist unter einen bestimmten Schwellenwert zurückgefallen. Relevant ist hier der Wochenschlusskurs. 
  • In Momentum wird von jeder offenen Position die Hälfte verkauft, wenn der S&P 500 unter den 200-Tage-Durchschnitt fällt. 
  • Wenn bereits 15 Momentum-Aktien im Depot gehalten werden, wird diejenige Aktie, die z.B. in der Nähe eines Verkaufskriteriums steht oder bereits negatives Momentum aufweist, durch einen neuen Kandidaten ersetzt, der ein stärkeres Momentum aufweist. Dies kann sich im Einzelfall auch auf mehrere Aktien beziehen.